Granit ist ein magmatisches Ausbruchsgestein. Granit besteht meistens aus Quarz mit körniger Struktur und Kristallen verschiedener Größen und Farben (grau, weiß-rosa, grün, rot, schwarz und andere). Zu seinen Eigenschaften gehört eine hohe Härte sowie auch Widerstandsfähigkeit gegen Zerkratzen und hohe Temperaturen. Als sein großer Vorteil gilt eine lange Haltbarkeitsdauer, weshalb es sich wirklich lohnt, in diesen Naturstein zu investieren. Auch nach Jahren der Nutzung bleibt Granit schön, und auch deshalb ist er ein ideales Material für Fußböden, Küchenplatten, Fliesen, Fensterbretter, Denkmäler und andere Erzeugnisse aus Naturstein.

Marmor ist ein variables Gestein, das durch eine Umwandlung von Kalkstein, manchmal auch Dolomit entsteht. Überwiegend besteht er jedoch aus kristallinem Kalkstein. Seit langer Zeit wird er als wertvolles Bau-, Bildhauerei- und Architekturmaterial verwendet. Marmor zeichnet sich ähnlich wie Granit durch eine breite Skala an Farben von weiß über grün bis dunkelblau aus. Sein Nachteil ist eine geringere Widerstandsfähigkeit gegen Aufprall, weshalb er meistens im Innenraum für die Wandverkleidung von Bädern oder Kaminen verwendet wird.

Ja, das ist möglich, aber es muss berücksichtigt werden, dass Naturstein und insbesondere Granit ein sehr schweres Material ist, und deshalb ist zur Installation der Platte die Hilfe mehrerer Monteure notwendig. Sehr wichtig ist die genaue Messung und gründliche Montage. Deshalb wird empfohlen, die ganze Arbeit einschließlich der Messungen Experten zu überlassen, damit es zu keiner eventuellen Beschädigung des Steines kommt.

.

Die angebotenen Farben der einzelnen Materialien reflektieren das hauptsächliche Interesse der Menschen auf dem Markt. Unsere Firma arbeitet insbesondere mit ausländischen Lieferanten von erstklassigem Stein zusammen, und wir bemühen uns, auch visuell attraktive Steine zu Preisen zu suchen, die für alle akzeptabel sind. Wenn Sie jedoch an einer Farbe oder Schattierung interessiert sind, die sich nicht in unserem Angebot befindet, informieren Sie uns darüber und wir werden versuchen, Ihnen das zu liefern, was Sie wünschen.

Wenn Sie keine Reinigungsmittel haben, die ausschließlich zur Wartung von Naturstein bestimmt sind, können Sie versuchen, die Oberfläche auch mit klarem Wasser zu waschen. Bei einer größeren Verunreinigung haben wir spezielle Mittel im Angebot, die für die konkrete Art der Verunreinigung bestimmt sind.

Das hängt vom Umfang der Nutzung sowie auch davon ab, ob sich der Stein im Innenraum wie zum Beispiel bei Küchenplatten oder im Außenraum wie bei Pflasterungen oder Grabsteinen befindet. Wir empfehlen, den Naturstein mindestens einmal pro Jahr zu imprägnieren. Zum Glück ist dies eine sehr einfache Tätigkeit, die nur wenige Minuten in Anspruch nimmt. Die Imprägnierung sollte am besten durch Einreiben der Oberfläche mit einem weichen Lappen erfolgen, der mit der Imprägnierungsflüssigkeit befeuchtet ist.

Zur Erstellung eines Preisangebots brauchen wir möglichst viele Informationen über die Maße, Stärke des Materials und Farbe des Steins. Die Informationen können Sie uns per E-Mail zusenden, und wir erstellen für Sie so bald wie möglich ein unverbindliches Preisangebot.

Marmor und Granit sind viel wertvoller und hochwertiger, als irgendwelche anderen synthetischen Materialien. Dabei sind sie preislich fast auf demselben Niveau. Synthetische „Steine“ imitieren nur die echten und haben in Wirklichkeit mit Naturstein nur wenig gemeinsam. Marmor und Granit sind über Jahrtausende bewährte Materialien und halten viel länger.

Der am besten geeignete Stein für Arbeitsplatten in Küchen ist mit Sicherheit Granit. Er ist gegen hohen Druck und scharfe Werkzeuge beständig ist auch wärmebeständig. Granit hat fast gar keine Saugfähigkeit und entspricht auch den höchsten Hygieneansprüchen.

Jeder Stein verhält sich ohne Imprägnierung wie nicht lackiertes Holz, was bedeutet, dass er teilweise Flüssigkeiten und die in ihnen enthaltenen Farben absorbiert. Die Imprägnierung schützt nicht nur die Oberfläche des Steines, sondern schließt gleichzeitig alle Poren an der Oberfläche, durch die Flüssigkeiten oder Bakterien in den Stein eindringen könnten. Ein für die Küche bestimmtes Imprägniermittel ist für den Umgang mit Lebensmitteln sicher.

Bei flachen Kratzern an der Oberfläche des Steines genügt es, sog. Polierpasten zu verwenden. Falls der Kratzer tief ist, muss ein mechanisches Polierwerkzeug verwendet werden. Bei sehr umfangreichen Beschädigungen müssen die Risse mit transparentem Harz ausgefüllt werden.

Ja, bestimmt. Stein ist ein sehr geeignetes Material für Fußbodenheizung, das Wärme speichert und sie langsam freigibt, was die Einsparung an Heizkosten deutlich erhöht.

Wir können eine Arbeitsplatte in einem Stück herstellen. Die Größe der ausgesägten Platte ist jedoch durch die Größe des Plattenmaterials beschränkt, aus dem sie ausgesägt wird. Auf Anforderung können wir selbstverständlich den Stein auch durch Kleben miteinander verbinden und anschließend Harz in die Oberfläche einarbeiten, so dass die Verbindung möglichst wenig sichtbar ist.

Auch wenn beide zu den Natursteinen gehören und auf gleiche Weise an der Oberfläche abgebaut werden, sind sie verschieden. Die größten Unterschiede zwischen Marmor und Granit bestehen in ihrer Struktur, Härte und Beständigkeit, wobei Granit vorteilhafter ist. Marmor ist besser für den Innenraum geeignet und Granit überall.

Obwohl Granit ein sehr widerstandsfähiges Material ist, kann es zu seiner Beschädigung durch einen sehr starken Aufprall eines Metallinstruments kommen. Falls der Granit direkt, scharf und hart getroffen wird, kann er aufgrund seiner kristallischen Struktur erheblich beschädigt werden oder sogar auseinanderfallen.

Wenn wir den Stein ausreichend warten, sollte der Glanz nicht verloren gehen. Falls es jedoch zufällig zu seinem Verlust durch Vernachlässigung kommt, erhält der Stein durch mechanisches Polieren seiner Oberfläche seinen Glanz zurück.

Wir arbeiten mit Steinstärken von zwei bis zehn Zentimetern, in Einzelfällen auch mit stärkeren Materialien. Am häufigsten arbeiten wir mit Stärken von zwei und drei Zentimetern, in diesen Stärken haben wir auch die meisten Roherzeugnisse auf Lager.